Feeds:
Posts
Comments

Posts Tagged ‘Coxsackievirus 16’

Die Hand-Fuß-Mundkrankheit ist eine Viruskrankheit, an der überwiegend Kleinkinder und Grundschulkinder bis zum 10. Lebensjahr erkranken, die meist harmlos verläuft und einen Ausschlag mit Bläschen um den Mund herum, an den Innenseiten der Hände und den Fußsohlen hervorruft. Seit April 2008 werden vermehrt Fälle aus China und Vietnam mit Dutzenden von Todesfällen berichtet. Warum diese Erkrankung offensichtlich zur Zeit in diesen Ländern so schwer verläuft, ist noch ungeklärt.

Erreger

Der Erreger der Krankheit sind Viren aus der Gruppe der Enteroviren, zu denen z.B. auch der Erreger der Kinderlähmung gehört. Die häufigsten Erreger sind der Coxsackie Virus 16 und der Enterovirus 71, der jetzt auch für die Epidemie in Asien verantwortlich zu sein scheint.

Symptome

Die Krankheit beginnt meist mit mäßigem Fieber, Halsschmerzen und einem allgemeinen Krankheitsgefühl. Ein bis zwei Tage nach Beginn des Fiebers entsteht der Ausschlag mit roten Flecken im Mund, um den Mund herum, an den Innenseiten der Hände und den Fußsohlen, manchmal auch auf dem Gesäß. Auf den roten Flecken entwickeln sich nach kurzer Zeit Bläschen, aus den Bläschen entwickeln sich im Mund auch kleine Geschwüre. Manche Patienten zeigen keine Bläschen, sondern nur rote Flecken und Geschwüre im Mund.

Die meisten Kinder sind nach gut einer Woche wieder gesund. In seltenen Fällen kann es zu einer Hirnhautentzündung (Meningitis) kommen. Vor allem bei Infektionen mit dem Enterovirus 71 kommt es auch zu der weitaus schwereren Komplikation einer Entzündung des Gehirns (Enzephalitis), die in manchen Fällen tödlich verläuft.

Übertragung

Die Hand-Mund-Fußkrankheit ist nur mäßig ansteckend. Die Übertragung erfolgt durch direkten Kontakt – die Bläschen enthalten Viren – und durch Tröpfcheninfektionen mit virushaltigem Speichel. Auch im Stuhl sind Viren zu finden, Übertragungen durch Schmierinfektionen sind daher möglich. (Bis zu 70 % der Infizierten erkranken nicht, sie können dennoch das Virus mit dem Stuhl ausscheiden.)

Vorbeugung und Behandlung

Eine Behandlung ist nicht bekannt.

Zur Vorsicht sollten Kinder mit einem Ausschlag den Kindergarten oder die Schule nicht besuchen. Allerdings scheiden viele Kinder den Virus auch nach der Gesundung mit dem Stuhl aus, die wichtigste vorbeugende Maßnahme ist vermutlich das gründliche Händewaschen nach dem Besuch der Toilette.

Quellen

Centers for Disease Control:
Hand, Foot, & Mouth Disease

Robert Koch-Institut Berlin: Zum Ausbruch von Hand-, Fuß- und Mundkrankheit in Südostasien durch Enterovirus 71

Weitere Abbildungen zur Hand-Mund-Fußkrankheit auf DermIS

Read Full Post »