Feeds:
Posts
Comments

Posts Tagged ‘Hefepilz’

Die Candidose, (auch: Candida-Mykose, Soormykose) ist eine Infektionskrankheit, die durch Sprosspilze (Hefepilze) der Gattung Candida hervorgerufen wird.

Die Haut und Schleimhäute gesunder Menschen sind in über 80 % der Fälle mit Candida – Arten besiedelt, ohne irgendeine Krankheit auszulösen.

Zu manifesten Infektionen kommt es meist erst bei einer Schwächung der Immunabwehr oder besonders günstigen Wachstumsbedingungen (Feuchtigkeit) für den Pilz. Die Abwehr wird geschwächt durch Zytostatika und Diabetes mellitus, günstige Wachstumsbedingungen schafft eine Antibiotikatherapie durch Vernichtung der Bakterien als Konkurrenten. Sehr häufig ist die Infektion der Mundhöhle (Soor) beim Neugeborenen. Die Infektion innerer Organe wie Lunge, Herz, Niere oder Gehirnhäute ist eine Komplikation von AIDS und der medikamentösen Immunsupression z. B. nach Organtransplantation oder bei der Krebstherapie.

Die Diagnose ergibt sich aus dem typischen Hautbefund mit randständigen Papeln und Pusteln bzw. weißlichen, nicht abwischbaren Belägen auf der Zunge. Ggf. kann der Pilz im Abstrich nachgewiesen werden.

Die Therapie erfolgt mit pilzwirksamen Mitteln (Antimykotika) lokal, bei Organbefall auch intern.

Infektionsnetz.at: “Mykosen“, (darunter auch die Candida-Mykosen)

Robert Koch-Institut Berlin: “Pathogenetische Bedeutung der intestinalen Candidabesiedlung

Medizinische Universität Wien – AKH Konsilium: Candida Mykosen

Read Full Post »