Feeds:
Posts
Comments

Posts Tagged ‘Schlaganfallvorbeugung’

teeTee schützt vor Schlaganfall, das ist das Ergebnis einer Studie, die Forscher der University of California, Los Angeles, am 19. Februar 2009 vorstellten.

Die führende Autorin der Studie, Lenore Arab, Professorin der inneren Medizin an der David Geffen School of Medicine der Universität, betonte, dass grüner und schwarzer Tee gleich gut wirken.

teeblaetterAber es muss Tee sein, der aus den Blättern des Teestrauchs stammt, also nicht etwa Kamillen- oder Kräutertee.

Minimum: Drei Tassen am Tag

Und: Es sollten wenigstens drei Tassen getrunken werden. Dann sinkt das Risiko um 21 %. Die Wirkung scheint sogar weiter anzusteigen, wenn noch mehr Tee getrunken wird: Also etwa 40 % Reduktion des Risikos bei 6 Tassen. (Leider lassen die Autoren die Frage offen, wie groß die Tassen sein sollen.)

Die Forscher hatten zunächst im Tierversuch Hinweise darauf gefunden, dass Tee vor Schlaganfällen schützt. Dies inspirierte sie dazu, alle Studien zu suchen, die weltweit je zu der Frage Tee und Schlaganfälle veröffentlicht wurden. Sie fanden neun Untersuchungen mit 4378 Schlaganfällen bei 195000 untersuchten Menschen.

Kein Mensch weiß bisher, welche Stoffe im Tee verantwortlich für die schützende Wirkung sind.

Weiter Studien sind erforderlich, um die Schutzwirkung des Tees genauer aufzuklären. Da aber Ostfriesen und Engländer ihren Tee schon seit Jahrhunderten ohne wesentliche Nebenwirkungen konsumieren, kann auch heute schon Tee zur Vorbeugung von Schlaganfällen bedenkenlos empfohlen werden.

Quellen

University of California, Los Angeles (UCLA), Health System: „Green, black tea can reduce stroke risk“

Bild Teetasse: ©Stephanie Hofschläger auf Pixelio.de

Bild Teeblätter von Wikimedia Commons, GNFUFDL-Lizenz, auf der verlinkten Seite nachzulesen

Read Full Post »